Zum Schmunzeln ...
Achtung : nicht immer jugendfrei :-)




Sie haben einen guten Witz für uns ? 
Her damit ! 


Alte.Apotheke@web.de
Zur Startseite

Auf die Perspektive kommt es an!

Christdemokrat
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie behalten eine und schenken ihrem armen Nachbarn die andere. Danach bereuen Sie es.

Sozialist
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung nimmt Ihnen eine ab und gibt diese Ihrem Nachbarn. Sie werden gezwungen, eine Genossenschaft zu gründen, um Ihrem Nachbarn bei der Tierhaltung zu helfen.

Sozialdemokrat
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie fühlen sich schuldig, weil Sie erfolgreich arbeiten. Sie wählen Leute in die Regierung, die Ihre Kühe besteuern. Das zwingt Sie, eine Kuh zu verkaufen, um die Steuern bezahlen zu können. Die Leute, die Sie gewählt haben, nehmen dieses Geld, kaufen eine Kuh und geben diese Ihrem Nachbarn. Sie fühlen sich rechtschaffen. 

Freidemokrat
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Und?

Kommunist
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung beschlagnahmt beide Kühe und verkauft Ihnen die Milch. Sie stehen stundenlang für die Milch an. Sie ist sauer.

Kapitalismus pur
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und kaufen einen Bullen, um eine Herde zu züchten.

EU-Bürokratie
Sie besitzen zwei Kühe. Die EU nimmt ihnen beide ab, tötet eine, melkt die andere, bezahlt Ihnen eine Entschädigung aus dem Verkaufserlös der Milch und schüttet diese dann in die Nordsee.

Amerikanisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und leasen sie zurück. Sie gründen eine Aktiengesellschaft. Sie zwingen die beiden Kühe, das Vierfache an Milch zu geben. Sie wundern sich, als eine tot umfällt. Sie geben eine Presseerklärung heraus, in der Sie erklären, Sie hätten ihre Kosten um 50% gesenkt. Ihre Aktien steigen.

Französisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Sie streiken, weil Sie drei Kühe haben wollen. Sie gehen Mittagessen. Das Leben ist schön.

Japanisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Mittels modernster Gentechnik werden die Tiere auf ein Zehntel ihrer ursprünglichen Größe gezüchtet und das Zwanzigfache der Milch geben.

Deutsches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Mittels modernster Gentechnik werden die Tiere "redesigned", so dass sie alle blond sind, eine Menge Bier saufen, Milch von höchster Qualität geben und 160 km/h laufen können. Leider fordern die Kühe 13 Wochen Urlaub im Jahr.

Italienisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe, aber Sie wissen nicht, wo sie sind. Während Sie sie suchen, sehen Sie eine schöne Frau. Sie machen Mittagspause. Das Leben ist schön.

Russisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Sie zählen jedoch fünf. Sie trinken noch mehr Wodka. Sie zählen erneut und kommen nunmehr auf 42 Kühe. Hoch erfreut zählen Sie gleich noch mal und jetzt sind es zwölf Kühe. Enttäuscht lassen Sie das Zählen sein und öffnen die nächste Flasche Wodka. Die Mafia kommt vorbei und nimmt Ihnen die Kühe - wie viele es auch immer sein mögen - ab.

Schweizer Unternehmen
Sie verfügen über 5.000 Kühe, von denen Ihnen aber keine einzige gehört. Sie betreuen die Tiere nur für andere. Wenn die Kühe Milch geben, erzählen Sie es niemandem.

 

--------------------------------------------------------------------

Können Sie noch logisch denken?

Schauen wir mal nach Ihrem intellektuellen Niveau mit vier einfachen Fragen.

Sie müssen auf die Fragen spontan und ohne nachzudenken antworten -
LOS GEHT'S!!!!

Du nimmst an einem Wettlauf teil. Du überholst den zweiten
- an welcher Position befindest du dich jetzt?

 

 


Antwort: Falls Du geantwortet hast, dass du als Erster ankommst, dann ist
das total falsch, denn du hast den zweiten überholt und somit seinen Platz
eingenommen - du kommst als Zweiter im Ziel an.


So, und bei der zweiten Frage, versuche nun ein bisschen weniger lang zu
überlegen.
Weiter geht's....

2. Wenn Du den Letzten überholst, in welcher Position erreichst du das Ziel?





Antwort: 
Falls Du gesagt hast als Vorletzter, dann hast du dich schon wieder
geirrt. Denke ein bisschen nach.... Wie kann man denn den Letzten überholen?
Wenn du hinter dem Letzten bist, dann ist derjenige nicht der Letzte. Die
Antwort ist unmöglich.

So, wir machen dann mal gleich weiter ohne Notizen, ohne Taschenrechner,
einfach kurz im Kopf rechnen und sofort das Ergebnis notieren.



3. Frage
Nimm 1000.
Plus 40.
Noch mal plus 1000.
Plus 30.
Noch mal plus 1000.
Plus 20.
Plus 1000.
Und plus 10.
Was ist die Summe?




Antwort : 
5000 ?
Wieder falsch!

Das richtige Ergebnis lautet 4100. Rechne noch mal mit einem Taschenrechner
nach.




Nicht verzagen - hier kommt die letzte Aufgabe:
4. Der Vater von Monika hat fünf Töchter:
* Lele
* Lala
* Lulu
* Lolo
* - ????

Frage: Wie heißt die fünfte Tochter?
Kurz nachdenken und Ergebnis überprüfen!






Antwort :
Lili? - Falsch.
Monika natürlich. Einfach noch mal die Frage lesen.

----------------------------------------------------------------

Warum ich überlastet bin:
Hier ist der Grund allen Übels!

Die Bevölkerung in Deutschland beträgt derzeit 80 Millionen Menschen.
Davon sind 20,5 Millionen Rentner.
Es verbleiben also 59,5 Millionen um die ganze Arbeit zu verrichten.

Zieht man noch 22 Millionen Kinder, Schüler und Studenten ab, verbleiben
noch 37,5 Millionen.

Dann sind da aber noch 4 Millionen Arbeitslose, 16 Millionen Beamte, sowie 14 Millionen Hausfrauen bzw. Mütter.

Bleiben also 3,5 Millionen Menschen übrig.

300.000 befinden sich zudem beim Militär/Zivildienst, 1,7 Millionen im
Krankenstand, weitere 1,4 Millionen im Urlaub, 40.000 sind Penner und
59.998 sind im Gefängnis.

Somit bleiben nur 2 armselige Trottel übrig, um die ganze Arbeit zu
erledigen.


Du und ich.
Und was tust Du?

----------------------------------------------------------------------

Der Test mit der Blondine! 

Eine Blondine nimmt an einem Intelligenzquiz im "Life TV Show " teil.          Gewinn: 1.000.000 EUR. 

  Der Moderator stellt ihr die folgenden Fragen: 

  1. Wie lange dauerte der Hundertjährige Krieg?
   
·  116 Jahre
   
·    99 Jahre
   
·  100 Jahre
   
·  150 Jahre

    Die Blondine nutzt ihr Recht die Frage nicht zu beantworten.

   2. In welchem Land wurde der "Panama Hut" erfunden?
   
·  Brasilien
   
·  Chile
   
·  Panama
   
·  Equador

    Die Blondine bittet die Zuschauer um die Hilfe.

   3. In welchem Monat feiern die Russen den Festtag der Oktober-Revolution?
   
·  Januar
   
·  September
   
·  Oktober
   
·  November

    Die Blondine nutzt das Recht einmal die Antwort per Telefon zu erfragen     und ruft eine andere Blondine an.

   4. Wie ist der richtige Name von König Georg IV? 
   
·  Albert
   
·  Georg
   
·  Manuel
   
·  Jonas

    Die Blondine nutzt das Recht zwei falsche Antworten auszustreichen.

   5. Von welchem Tiernamen stammt der Name der Kanarischen Inseln?
   
·  Kanarienvogel
   
·  Känguru
   
·  Ratte
   
·  Seehund

    Die Blondine fällt aus dem Spiel raus.

P.S.: 
Falls Sie beim Lesen gelacht haben, hier sind die richtige Antworten:

 

  1.   Der Hundertjährige Krieg dauerte 116 Jahre  (von 1337 bis 1453).

  2.   Der "Panama "- Hut wurde in Equador erfunden.

  3.   Der Festtag der Oktober  Revolution wird am 7. November gefeiert

  4.   Richtiger Name von König Georg IV war Albert. 
        Der König hat den Namen 1936 geändert.

  5.   Der Name der Kanarischen Insel stammt vom Seehund. Auf  Latein 
      
bedeutet er "Insel der Seehunde".

   Na, waren Sie klüger als die Blondine ????

------------------------------------

 

Der Dritte Abschnitt des Pharmazeutischen Staatsexamens ist die letzte Hürde, die angehende Apotheker/innen zu bestehen haben, bevor sie auf die Menschheit losgelassen werden. Trotz der Wichtigkeit und Anspannung in dieser Situation kommt es immer wieder zu lustigen Begebenheiten, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.
Die Beiträge stammen aus der Deutschen Apothekerzeitung "Student und Praktikant"

 

Uneinsichtig . . .

Prüfling :
"Bei ganz schlimmen Halsschmerzen muss man Antibiotikas geben."
Prüfer:
Das heißt "Antibiotika !"
Prüfling:
"Ja ein Antibiotika."
Prüfer:
"Sie meinen ein Antibiotikum."
Prüfling:
Ja, Antibiotikas."

(Zur Erläuterung : Einzahl = Antibiotikum, Mehrzahl = Antibiotika)

 

 

Zufallstreffer :

Prüfer:
"Nennen Sie Beispiele für so genannte Lifestyle-Produkte."
Prüfling (nach langen Schweigen) :
"Ecstasy, vielleicht?"
Prüfer:
"Ich denke eher an Arzneimittel."
Prüfling (nach langem Schweigen) :
"Vielleicht Durchblutungsförderer?"
Prüfer:
"Also, wenn Sie damit Viagra meinen, liegen Sie richtig."

 

Fehldiagnose ... :

Prüfer:
"ein dicker Mann kommt in die Apotheke. Am Vorabend hat er üppig gegessen, es gab Gänsebraten mit viel Alkohol. Nun tut sein großer Zeh höllisch weh. Welche Diagnose ist hier wahrscheinlich?"
Prüfling:
"Der Mann wird sich den Fuß verstaucht haben?"
Prüfer:
"Vielleicht beim Treten nach der Gans?
Nein, überlegen Sie noch einmal :
Fettes Fleisch gegessen, Alkohol getrunken, Zeh tut weh."
Prüfling:
"Eine orthostatische Dysregulation (Gleichgewichtsstörung)?"
Prüfer (resignierend) :
"Selten, eine auf den Zeh begrenzte orthostatische Dysregulation ..."

( Zur Erläuterung:
Der Prüfer fragte den Prüfling nach den klassischen Auslösefaktoren für einen akuten Gichtanfall. )





1935 oder 2001 ?
Eugen Roth , aus der Sammlung "Ein Mensch" von 1935


Ein Mann, der eine ganze Masse
gezahlt hat an die Krankenkasse,
schickt nun die nötigen Papiere,
damit auch sie nun tun das ihre.

Jedoch er kriegt nach längrer Zeit,
statt baren Gelds nur den Bescheid,
nach Paragraphenziffer X,
bekomme vorerst er noch nix,
weil, siehe Ziffer Y,
man dies und das gestrichen schon,
So dass er nichts, laut Ziffer Z,
beanzuspruchen weiter hätt.

Hingegen heißt´s nach Ziffer A,
dass er vermutlich übersah,
dass alle Kassen, selbst in Nöten,
den Beitrag leider stark erhöhten
und dass man sich, mit gleichem Schreiben,
gezwungen seh, ihn einzutreiben.

Besagter Mann denkt, krankenkässlich,
in Zukunft ausgesprochen hässlich.


Wunderheiler ?

Ein Beduine hat in der Wüste Probleme mit seinem Kamelhengst. Das Tier ist stinkfaul und will nicht mehr laufen. In einer Oase sieht er ein großes Zelt mit einem Schild :
"Tierheilpraxis für Kamele".
Hilfsbereit kommt ihn der Heilkundige entgegen, läßt sich die Problematik schildern und schiebt dann das Kamel rückwärts in das Zelt.
Im Zelt stehen zwei "Arzthelfer", die sich anschicken, mit zwei großen Backsteinen das edelste Teil des Kamelhengstes zu bearbeiten.
Als das Tier merkt, was ihm droht, rast es wie ein geölter Blitz los und verschwindet in der Wüste.
Der Beduine ist etwas ratlos: "Schön und gut, aber wie kriege ich jetzt mein Kamel wieder ?", fragt er den Tierarzt.
"Kein Problem", meint der Heilkundige grinsend, "kommen Sie nur mal ganz langsam rückwärts ins Zelt "


Problemfall
Ein Patient kommt zum Psychiater: " Herr Doktor, ich habe Schwierigkeiten beim Umgang mit anderen Menschen"
"Hmmm, und woran könnte das Ihrer Meinung nach liegen ", fragt ihn der Arzt.
"Das sollen Sie doch herausfinden, Sie blöder Hammel !"

 

Armer Siegfried ..
Die Dame des Hauses erhebt sich vom Klaviersessel: " Das war Siegfrieds Tod.".
Ein Gast zu seinem Nachbarn: " Kann ich verstehen."


Modebewusst ..
Ein Mann kommt kommt ins Freudenhaus, zieht seinen Anzug aus, und wirft ihn aus dem Fenster. 
"He, Mann", ruft seine Dame, "der ist doch noch tadellos!"
 "Mag sein", antwortet der Kunde, "aber wenn ich gehe, ist der aus der Mode"

 

Zerstreut ?
Drei Professoren diskutieren erregt neben einem abfahrbereiten Zug. Sie sind so sehr in ihr Gespräch vertieft, dass sie die Aufforderung zum Einsteigen überhören. Der Zug fährt an und zwei der Herren beginnen einen tollen Spurt. Mit Mühe schaffen sie gerade noch den Einstieg.
Ein mitfühlender Zeitgenosse tröstet den auf dem Bahnsteig Zurückgebliebenen: 
"Pech für Sie! Aber die beiden haben es wenigstens noch geschafft." 
Der Professor nickt: "Aber eigentlich wollten mich die beiden Kollegen nur zum Zug bringen."

Examen
Mündliche Examensprüfung. Der Professor zeigt dem Kandidaten ein Schaubild des Kehlkopfs und fragt den angehenden Mediziner wie den dieser Bereich zu benennen sei.
"Das ist der Larynx, auch Pharynx genannt" , entgegnet der Kandidat , weniger fachkundig als selbstbewusst.
Worauf der Professor die Prüfung mit den Worten beendet: 
"Und Sie bekommen eine 4 , auch 5 genannt!"

(Larynx = Kehlkopf , Pharynx = der Rachen )

 



Erwischt ?
Ein erschrockener Autofahrer wird von einem Polizisten angehalten nachdem er eine Brücke passiert hat: "Herzlichen Glückwunsch, Sie sind der 1Millionste Fahrer, der diese Brücke überquert hat. Sie haben 1000 Euro gewonnen."
Der Fahrer: "Gott sei Dank, dann kann ich ja endlich meinen Führerschein machen."
Die Beifahrerin: " Herr Wachtmeister, glauben Sie dem kein Wort, der redet immer Unsinn, wenn er betrunken ist"
Der schwerhörige Opa vom Rücksitz: " Was ist, hat der gemerkt, dass der Wagen gestohlen ist ? "
Da öffnet sich der Kofferraum und ein düsterer Typ ruft: "He, sind wir schon über der Grenze ?" 


Mündliche Prüfung im Staatsexamen
Der Professor: " Wie viele Schichten hat die menschliche Haut, 
und wie heißen sie ?"
Der Kandidat :"Die menschliche Haut hat viele Schichten, 
und ich heiße Kramer !"


Ein gynäkologisches Problem...
Eine Frau kommt ins Wartezimmer ihres Gynäkologen und setzt sich. Sie kommt erst nach langdauernden federnden Bewegungen zur Ruhe.
Als sie ins Sprechzimmer gerufen wird und sich setzt, federt sie wiederum auf dem Stuhl auf und ab.
Die Frage des Arztes, ob sie denn krank sei, verneint sie.
"Aber, wie kann ich Ihnen denn dann helfen?", fragt sie der Arzt.
"Ja, wissen Sie Herr Doktor, vielleicht wäre es möglich, dass Sie mir eine etwas kürzere Spirale einsetzen könnten ?"


Schnell gelernt ...
Ein Feuerwehrmann vor der Hochzeitsnacht zu seiner Frau : " Bei mir geht alles nach Pfiff: 
  1 Pfiff,    ausziehen, 
2 Pfiffe,  hinlegen, 
     3 Pfiffe,  los geht´s !" 
Alles verläuft planmäßig, doch plötzlich pfeift seine Frau 4 mal.
"Was soll den das?", fragt er verwundert. 
"Mehr Schlauch bitte !"

 


Tipp zum todsicheren Abnehmen :
Legen Sie doch einfach einen modifizierten Fastentag ein.

Nach dem Frühstück aufstehen, das Mittagessen auf´s Abendbrot verschieben und vor dem Abendbrot ins Bett gehen.


Die folgenden Originalzitate von Versicherungskunden
wurden von der deutschen Versicherungswirtschaft
gesammelt :



Da der Opa nicht wusste, ob er vor oder zurück wollte, überfuhr ich ihn.


Ich habe fünf kleine Kinder im Alter von zwei bis acht Jahren und kann wegen Rheumatismus auch nicht mehr so wie früher. 


Zwischenzeitlich wurde der Gehgips am rechten Arm entfernt.


Ich habe mir den rechten Arm gebrochen, meine Braut hat sich den Fuß verstaucht - ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben. 



Wäre ich nicht versichert, hätte ich den Unfall nie gehabt. Denn ohne Versicherung fahre ich nicht. 

Seit der Trennung von meinem Mann wurde jeder notwendige Verkehr durch meinen Rechtsanwalt erledigt.



Die Massage hat meinem Handgelenk wieder auf die Beine geholfen.



Wer mir die Geldbörse gestohlen hat kann ich nicht sagen, weil aus meiner Verwandtschaft niemand in der Nähe war. 


Sofort nach dem Tod meines Mannes bin ich Witwe geworden.



Einnahmen aus der Viehhaltung haben wir keine. Mit dem Tod meines Mannes ging das letzte Rindvieh vom Hof. 



Man soll den kranken Blinddarm nicht auf die leichte Schulter nehmen - sonst schneit der Tod wie ein Blitzstrahl herein. 


Ich bin von Beruf Schweißer. Ihr Computer hat an der falschen Stelle gespart und bei meinem Beruf das "w" weggelassen. 



Bitte ändern Sie meinen Vertrag so ab, dass bei meinem Todesfall die Versicherungssumme an mich bezahlt wird. 



Bitte lassen Sie es mich wissen, wenn Sie dieses Schreiben nicht erhalten haben.



Ihr Versicherungsnehmer fuhr vorne in meinen Frisiersalon. Während der
Reparaturzeit war ich nur beschränkt tätig. Ich konnte meine Kunden nur noch hinten rasieren und schneiden. 


Der Fußgänger hatte anscheinend keine Ahnung, in welche Richtung er gehen sollte, und so überfuhr ich ihn.


Ein Fußgänger rannte in mich, und verschwand wortlos unter meinem Wagen.



Ich habe noch nie Fahrerflucht begangen; im Gegenteil, ich musste immer
weggetragen werden.



Ich überfuhr einen Mann. Er gab seine Schuld zu, da ihm dies schon einmal passiert war.


Schon bevor ich ihn anfuhr, war ich davon überzeugt, dass dieser alte Mann nie die andere Straßenseite erreichen würde.



Da sich der Fußgänger nicht entscheiden konnte, nach welcher Seite er rennen sollte, fuhr ich oben drüber.


Zunächst sagte ich der Polizei, ich sei nicht verletzt, aber als ich den Hut abnahm, bemerkte ich den Schädelbruch.



Ich holte die Polizei und ließ mir die Unschuld meiner Frau bestätigen.



Als mein Auto von der Straße abkam, wurde ich hinausgeschleudert. Später entdeckten mich so ein paar Kühe in meinem Loch.


Ebenfalls aus einem Madrider Unfallbericht, von einem Mann, der wegen eines dringenden Bedürfnisses auf der Landstraße gehalten hatte, worauf ein LKW in sein Auto fuhr: "Während ich die Straße normal befuhr, überkam mich das Verlangen, mich zu erleichtern, weswegen ich
das Fahrzeug am Rand anhielt und mich in ein nahes Gebüsch begab. Nachdem ich die Hosen heruntergelassen hatte, kam der Gegner und gab's mir von hinten mit dem Kipper."



Ich habe so viele Formulare ausfüllen müssen, dass es mir bald lieber wäre, mein geliebter Mann wäre überhaupt nicht gestorben.



Ich habe gestern auf der Heimfahrt einen Zaun in etwa 20 Meter Länge umgefahren. Ich wollte Ihnen den Schaden vorsorglich melden. Bezahlen brauchen Sie nichts, denn ich bin unerkannt entkommen.



Die Polizisten, die den Unfall aufnahmen, bekamen von meiner Braut alles gezeigt, was sie sehen wollten...



Da ich mit meinem Mann nicht mehr zusammenlebe, bitte ich Sie höflichst, Ihren zuständigen Vertreter vorbeizuschicken.